„Unser Praktikant ist sehr motiviert und wirklich freundlich im Umgang mit dem gesamten Team. Man merkt, dass er diese Gelegenheit wirklich nutzen möchte und es ihn auch interessiert. Natürlich sind die Deutsch-Kenntnisse gerade im Bereich des fachspezifischen Vokabulars noch stark eingeschränkt, aber das ist verständlich. Dies beeinträchtigt jedoch nur gering die Zusammenarbeit. Die Freude daran, nach längerer Zeit mal wieder im Labor zu arbeiten, ist ihm wirklich anzumerken und ansteckend. Was jedoch bereits festzustellen war, ist die Tatsache, dass seine Ausbildung starke Unterschiede zu dem deutschen Äquivalent aufweist und die Arbeitsweisen in seinem Heimatland sich stark von denen hier unterscheiden. Aber auch diese Tatsache war mehr als zu erwarten.“